Blog

Dein Einfluss auf Rail Nation

Zugspiel in Europa

Liebe Eisenbahnfreunde,

wir bei Rail Nation freuen uns immer darüber, wenn unsere Spieler mit konstruktivem Feedback an uns herantreten, denn nur so erkennen wir, wie wir euer Spielerlebnis wirklich verbessern können. Und auch wenn einige von euch jetzt mit argwöhnischem Blick an „Dauerbrenner-Bugs“ denken, könnt ihr euch sicher sein, dass euer Feedback wahrgenommen und so gut es geht in den Entwicklungsprozess einbezogen wird.

Zum kommenden Rail Nation – Steam over Europe habt ihr uns auf verschiedenen Wegen zahlreiche Rückmeldungen gegeben. Am Community-Friday hattet ihr zum Beispiel die Möglichkeit, euch im PTR-Forum direkt an Bruno, unseren Gamedesigner, zu wenden. Heute werten wir ein paar der meistgenannten Punkte aus.

Interface

Das Interface der neuen Version haben die meisten von euch angemerkt, u.a. Fliese, Borgpenguin, Floh, Kevin1804, Duke, Perdita und Tüti. Einer der größten Kritikpunkte war, dass die Bedienbarkeit  des Spiels gelitten hat. Man benötigt mehr Klicks für bestimmte Aktionen, teilweise findet man Funktionen nicht mehr unter einem Punkt zusammengefasst oder wichtige Interface-Elemente verschwinden dann, wenn man es nicht gebrauchen kann.

  • Die altbekannten Mouseovers kamen ja bereits während der ersten Testrunde wieder dazu und haben die Bedienung etwas erleichtert. Mittlerweile haben sich aber noch weitere Dinge geändert.
  • Der Spieler Jalava hat im Forum geschrieben, dass die Kommunikation eines der wesentlichen Elemente des Spiels ist. Die Kommunikation wird aber erschwert, wenn der Chat ständig verschwindet oder verdeckt wird. Da stimmen wir natürlich zu und es wurde kurzum beschlossen, den Chat dauerhaft anzuzeigen.
  • Ähnliche Kritik gab es zur Menüleiste am unteren Bildschirmrand, die beim Aufrufen anderer Menüs immer wieder verschwand. Um euch unnötige Klicks zu ersparen und eine schnellere Navigation zu ermöglichen, bleibt auch diese jetzt permanent eingeblendet.
  • Es wird auch weiterhin daran gearbeitet, die Bedienung zu optimieren. Zum Beispiel im Falle des Lokmuseums.

Chat und Messenger

Lesbarkeit: Einige User haben darauf hingewiesen, dass manche Texte nicht gut lesbar sind. Es wurden Anpassungen an Textgröße und Screenaufteilung vorgenommen, die für bessere Lesbarkeit sorgen sollten.

Textfunktionen wurden z.B. von Xlix und TschuTschu angesprochen. Ihr habt euch die alten Funktionen wie Absätze und Copy & Paste gewünscht. Absätze können mittlerweile wieder gemacht werden und auch das Einfügen von Texten funktioniert. Die Kopierfunktion wird demnächst auch wieder verfügbar sein.

Übersichtlichkeit

Zur Übersicht haben sich Fliese, Svene77 und Jalava geäußert. Das neue Interface und die Aufteilung der Screens bieten nicht mehr die alten Möglichkeiten, Informationen schnell miteinander zu vergleichen. Manche Screen können zum Beispiel nicht mehr gleichzeitig geöffnet werden. Das wird das neue Interface leider auch weiterhin nicht in der alten Art und Weise hergeben. Aber es wird bereits an alternativen Möglichkeiten gearbeitet, damit ihr Informationen schnell vergleichen könnt.

Jetzt selber testen!

Wir versuchen natürlich so schnell wie möglich weitere Punkte auf eurer Wunschliste abzuarbeiten. Rail Nation – Steam over Europe kann jetzt übrigens wieder auf unserem öffentlichen Testserver PTR1 gespielt werden.

6 Kommentare

  • Werner sagt:

    Ich bin im Großen und Ganzen zufrieden mit Rail Nation. Die meisten Kritikpunkte, die ich bisher gelesen habe, sehe ich nicht als besonders wichtig an. Was mich nervt, sind die Anglizismen, User,Interface,screens usw. ,glaubt mir, für all das gibt es deutsche Namen. Offenbar muß man auch als Mitspieler einen englisch klingenden Namen haben ? In der ewigen Bestenliste z.B.. Ich schlage vor, eine englischsprachige Welt zu gründen, da können sich dann alle mit englisch klingenden Namen austoben, falls sie es dann fertig bringen. Ich habe fast 20 Jahre in den USA gearbeitet, da kommt keiner auf die Idee, sich einen deutschen Benutzernamen anzulegen. Aber hier ist das offenbar “ cool“ besonders bei Minderjährigen.

  • Osmodian sagt:

    Klasse, weiter so

  • umawy9 sagt:

    Warum gibt es nicht die Möglichkeit Gold zu verdienen, z.B. bei Wettbewerben oder bei Events. Es gäbe auch vielleicht die Möglichkeit bei der Lotterie Goldeinheiten zu gewinnen, denn nicht jeder hat die Möglichkeit via Bargeld für Nachschub zu sorgen. Vielleicht gefällt ja einer meiner Vorschläge.
    Eine andere Möglichkeit zu Gold zu kommen, wäre die sich anhäufenden Geldsummen bis zu einem bestimmten Betrag umzutauschen, dies gibt es auch bei anderen Plattformen schon.

    • Tomson sagt:

      Hallo umawy9,
      da habe ich gute Neuigkeiten für dich. Deine Vorschläge sind fast alle bereits umgesetzt. Bei Wettbewerben sind Goldgewinne möglich, in der Lotterie bekommst du mit etwas Glück auch Gold und es gibt immer mal wieder Aktionen, wo du noch ein bisschen mehr davon abstauben kannst. Das war beispielsweise zum Start der neuen Website, dem Geburtstag von Rail Nation oder bei der Ostereiersuche. Für sowas lohnt sich auch immer mal ein Blick auf Facebook oder das Forum. Also schick deine Loks einfach mal los und der Goldhaufen sollte sich vergrößern! 😉
      Viel Erfolg und gute Fahrt

  • Arno Hagedorn sagt:

    Moin Moin,

    habe mich jetzt einmal auf dem PTR Europa angemeldet.
    wenn ich ein Freilos einlösen möchte, bekomme ich immer die Meldung … Hat beim Goldrausch gewonnen, der Rest des Bildschirms wird schwarz und das Goldrausch Popup Fenster läßt sich nicht schließen.

    MfG

    Arno

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.