Blog

Jeder kennt sie, keiner mag sie: Alles über Bugs und was wir dagegen tun

Ein Text über ein heißes Eisen, die Gründe und vor allem, was wir dagegen tun.

Bugs – jeder kennt sie

Kennst du das? Du bietest drei Sekunden vor Ende der Auktion auf eine Persönlichkeit, überbietest alle Konkurrenten und BÄM. Das Geld kommt zurück aufs Konto, die zweitbietende Gesellschaft sackt den werten Herren ein. Und im Entwicklerteam interessiert das mal wieder keinen. Wirklich? Oh doch!Wir haben gerade auf dem PTR2 eine neue Runde gestartet, die einige zusätzliche Messwerte liefert. Damit wollen wir genau die Performance-Schwachpunkte identifizieren, die für Lag und solche Bugs verantwortlich sind.

Manche Bugs basieren auf einem Synchronisierungsproblem: Euer Client im Browser braucht etwas Zeit, um die Nachricht abzuschicken, dann kommt sie über Firewall und Load Balancer im Rechenzentrum an und wird dort dann zusammen mit den Berechnungen für 50.000 Züge, 1000 klickende Spieler, 50 Städte, einigen Persönlichkeitsauktionen und noch vielem mehr abgearbeitet.

Bis vor einem Monat hat das ohne größere Probleme geklappt. Dann bekamen wir die Meldungen über Persönlichkeitsauktionen, die von den zweitplatzierten Gesellschaften gewonnen wurden. Ob das an den oben beschrieben Komponenten liegt, oder ob in deinem Browser einfach der Countdown für die Auktion verzögert herunterläuft: Das herauszufinden ist keine einfache Aufgabe.

Bugs – wie wir die Ursachen finden

Imgur-Techstack

Das ist eine Übersicht der Technologien, die der Bilderhoster Imgur nutzt, um Menschen auf der ganzen Welt Katzenbilder liefern zu können. Wir haben zwar nicht die Milliarden von Besuchern, die Imgur hat, aber wir machen etwas wesentlich komplexeres, als Bilder zu liefern. Manche dieser Komponenten nutzen wir nicht, dafür sind bei uns andere Teilsysteme wesentlich komplexer. Jede dieser Komponenten war schon für Fehler im Spiel verantwortlich.

Wir können uns nicht einfach mit der Lupe vor die Server setzen und gucken, wo sich die Bits stauen, es reicht auch nicht, zu gucken ob irgendwo der Speicher vollläuft. Um solche Fehler zu identifizieren, müssen wir Änderungen am Programm machen, diese mit Downtime auf einen Server spielen und dann dort schauen, wie sich das Spiel verhält. Mit etwas Pech untersuchen wir 10 Messpunkte, ohne die Ursache zu finden.

Sicher wirst du Spiele finden, die weniger Bugs haben. Das sind entweder Blockbuster, die in der Woche so viel Budget haben wie Rail Nation in einem Jahr. Oder sie sind weniger komplex, bieten weniger Spieltiefe oder keine so interaktive Welt wie Rail Nation. Zum Beispiel SimCity BuildIt: Die Komplexität ist dort nur in deiner eigenen Stadt vorhanden, Interaktion mit anderen Spielern findet nur beim Handel statt. In Rail Nation ist alles mit allem verknüpft. Dein Zug, deine Investition, dein Auktionsgebot macht den Unterschied für hunderte von Spielern. Das macht den Reiz von Rail Nation aus, für die Komplexität des Spiels und die Qualitätssicherung ist es eine große Herausforderung.

Was wir gegen Bugs tun

Wir haben in den letzten Monaten große Anstrengungen unternommen, um das Spiel im Browser und der App besser zu machen. Wir haben Entwickler eingestellt, die sich hauptsächlich um Bugfixing kümmern. In Kürze wird es wieder ein Bugfix Update für Classic Server geben. Ihr könnt die Entwicklung auf dem PTR1 verfolgen. Sie enthält neben Balancing-Verbesserungen für die Personentransporte 59 Bugfixes. Auch für die USA-Server läuft bereits weiteres Bug Fixing.
Schon jetzt stellen wir im Tech Support und in der Community Betreuung fest, dass sich die Stimmung in den letzten Wochen stetig bessert. Die Supportanfragen wurden bereits um über 50% reduziert. Wir sind noch nicht zufrieden, und auch die neue Version wird nicht die Antwort auf alle Fragen sein.

Die Entwicklung der Rail Nation Ticketzahlen in den letzten Wochen. Das Ticketaufkommen wurde bereits um 50% reduziert.

Ihr könnt euch sicher sein, dass wir euer Feedback und eure Bugmeldungen lesen, sehen und hören. Bei der Auswahl der Bugs, die wir fixen und bei Optimierungen der Personentransporte hören wir auf euch. Wir müssen aber auch Prioritäten setzen. Für Bugfixes gibt es keine Zeitschätzungen. Man kann einen Fehler nach 5 Minuten entdecken, man kann aber auch zwei Tage im Code wühlen, ohne auch nur einen Anhaltspunkt zu finden. Wir werden die Entwicklung neuer Inhalte nicht für eine Woche unterbrechen, nur weil gerade eine Lokomotive viereckigen Rauch speit. Aber alles was wir hier tun, tun wir dafür, das Rail Nation Euch Spaß macht.

Dieser Text ist als eine Antwort auf den Forenbeitrag von WalterL entstanden.Hier könnt ihr im Forum dazu diskutieren.

Wir freuen uns auf euer Feedback!

Viele Grüße, HarrT

PS: Ihr wollt selber dazu beitragen, Rail Nation besser zumachen?

Hier könnt ihr Euch bewerben!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.