Blog

Mobile Features – Die neue Minimap

Während des Twitch-Streams und auf unserem Youtube-Kanal haben wir euch gezeigt, wie die Mobile Version aktuell auf dem iPad aussieht. Heute stellen wir neue Minimap etwas genauer vor. Für eine bessere Videoqualität gibt es dieses Mal Aufnahmen direkt vom iPad. Auf Android-Geräten wird das Feature identisch aussehen.

Wir freuen uns auf Euer Feedback!

Das kann die neue Minimap

Die Minimap ist häufig dann im Einsatz, wenn man neue Fahrpläne setzen will und sich dazu die passenden Betriebe zusammensucht. Für die Personentransporte ist sie praktisch, um schnell von Stadt zu Stadt zu springen. Die Minimap des Browsers ist so komprimiert, dass sie auf kleinen Displays auf dem ganzen Bildschirm dargestellt werden müsste, um erkennbar zu sein. Daher haben wir die Minimap für die Browserversion komplett neu konzipiert, um sie besser nutzbar zu machen.

Die Minimap wird nicht mehr über einen Button geöffnet, sondern durch hinauszoomen.  Zoomen funktioniert in der mobilen Version übrigens stufenlos. Ab einem bestimmten Zoomlevel blendet die Karte auf die reduzierte Minimap über. Die Bestände der Stadtwaren werden pro Stadt angezeigt, damit Stadtwarenfahrer direkt wissen, wo sie gebraucht werden. Diese Info lässt sich auch ausblenden.

Man kann sich Betriebe einer Warenart anzeigen lassen, in dem man die entsprechende Ware in der Auswahlleiste antippt. Angeschlossene Betriebe werden satt dargestellt, Betriebe, die noch nicht angeschlossen wurden, erscheinen halbtransparent. Wenn man die Schienen auf der Minimap einblendet, kann man direkt Schienen legen. Das ist ideal, wenn man länger entfernte Betriebe anschließen will oder die kürzeste Strecke in die Nachbarschaft sucht.

Nächste Woche gibt es Details zum nächsten Feature: Fahrpläne!

Die Mobile Präsentation aus dem Twitch-Stream findet ihr hier.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *