Blog

Mobile Features – Fahrplan

In der Serie über die Mobile App gibt es heute: Fahrpläne!

Besonders bei Einsteigern gab es in der Vergangenheit immer wieder Klagen, dass die Fahrpläne zu kompliziert sind. Für eine bessere Usability haben wir das Feature für die Mobile-Version neu designt.

Intuitiv Fahrpläne setzen!

Schon vor dem setzen des ersten Fahrplans gibt es eine Neuerung: Die App zeigt immer eine Benachrichtigung an, sobald eine Lok ohne Fahrplan ist. Wir nutzen dieses Feature in vielen Bereichen: Sobald es etwas Wichtiges zu tun gibt, zeigen wir es an.

Im Browser kennt man das bereits, wenn ein Bonus auf dem Bahnhof abgeholt werden kann oder wenn der Zustand einer Lok sehr schlecht ist. In der App haben wir dieses Muster konsequent angewandt, so dass man immer weiß, was zu tun ist.
Der Mobile Fahrplan: Alle möglichen Stationen werden auf der Karte angezeigt
Wenn man einen Fahrplan setzt, bekommt man alle Stationen angezeigt, bei denen man eine Ware aufladen kann. Hat man eine Ware aufgeladen, werden alle Stationen gezeigt, an denen diese Ware abgeladen werden kann.
Ist der Fahrplan nicht komplett, bekommt man eine Rückmeldung, was noch zu tun ist. Das ist der Fall, wenn noch keine Station gesetzt ist oder wenn noch Waren abzuladen sind. Die Schinene, über die die Route verläuft werden auf der Karte hervorgehoben.

Sobald man genügend Stationen für einen gültigen Fahrplan gesetzt hat, kann man den Fahrplan bestätigen. Anschließend gibt es eine Bestätigung.
Eine weitere Erleichterung ist im Stadtscreen zu finden: man kann sich dort direkt den nächstgelegenen Betrieb aller Waren anzeigen lassen, die für den nächsten Stadtaufstieg erforderlich sind.
Noch mehr Übersicht gibt es auf der Minimap, die in diesem Beitrag beschrieben wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.