Blog

Rail Nation in neuem Klang-Gewand

Habt ihr schon gehört?

Rail Nation klingt seit kurzem ein bisschen anders. Mit Steam over Europe haben wir nämlich auch nochmal unsere Musik im Spiel angepackt. Der Soundtrack wurde noch einmal mit richtigen Instrumenten eingespielt und klingt nicht mehr ganz so elektronisch wie vorher.

Für die unter euch, die den Sound nicht als erstes ausschalten, wenn sie ins Spiel kommen, haben wir jetzt noch ein kleines Schmankerl: Der neue Soundtrack ist jetzt nämlich auch auf Soundcloud verfügbar. Dort könnt ihr die Musik anhören und auch herunterladen, um sie bei der nächsten Zugfahrt zu hören.

Titelmusik
Hintergrundmusik

Viel Spaß beim Hören
Das Rail Nation Team

3 Kommentare

  • Herr Mehdorn sagt:

    RN ist deutlich besser dran ohne diese nervige Musik und statt die Musik zu verändern, welche sich überhaupt nicht verändert hat und ich auch weiterhin andauernd immer sofort abschalte weil sie nur extrem nervend im Spiel ist und überhaupt nicht ins Spiel passt, solltet ihr lieber mal die App und neuen fabrizierten Bugs in den Griff bekommen!!

    • Tomson sagt:

      Hallo Herr M.,
      schade, dass dir die Musik nicht gefällt. Es gibt aber tatsächlich auch Spieler, die diese musikalische Untermalung mögen! Ich sehe jetzt mal davon ab, dem Sounddesigner zu sagen, er solle doch bitte Bugs fixen. Es sein denn, du hast Soundfehler parat. Als Erklärung habe ich diese abstrahierte Unternehmensstruktur für dich:
      Struktur

      • Herr Mehdorn sagt:

        ja es mag einige wenige wohl geben, denen diese jetzige Musik im Hintergrund gefallen mag, wozu ich leider nicht gehöre, da mir bei eurer Hintergrundmusik, welche die ganze Spielrunde rumtrillert der Bezug zu den Zügen aber auch zum ganzen Spiel fehlt. Sie ist für den Ladevorgang ok, aber als Hintergrundmusik dann eher einschläfernd und das ist auch der Grund warum ich RN seit Jahren schon ohne jegliche Hintergrundmusik spiele. Es ist mir auch klar das eure Sounddesigner genauso wenig wie eure Grafikdesigner in der Lage wären Bugs zu fixen.

        Aber euer Audio-Team sollte sich mal einfach von Unheilig aus dem Album Gipfelstürmer das Intro der Berg anhören, denn da kommt wirkliches Eisenbahnfeeling auf, weil eine richtige Dampflok richtig ihre Kolben schnorren lässt und man durch den reinen Soundklang eine (Dampf)Eisenbahnfahrt nachvollziehen kann wie (Dampf)Züge einen steilen Gipfel erstürmen. Dieser Song erinnert einen teilweise auch ans gute alte Railroad Tycoon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.