Feedbackauswertung zu Personentransporten

Liebe Eisenbahner,

vor einer Woche haben wir online eine kleine Umfrage gestartet, bei der ihr eure Gedanken zu den Personentransporten in Rail Nation äußern konntet. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis und wollen uns bei euch für die rege Teilnahme bedanken! Dazu verlosen wir in kurzer Zeit 3x 100 Gold unter allen, die auf Facebook kommentiert haben.

Rail Nation Personentransporte

Im Folgenden packen wir die meistgenannten Anregungen zusammen und beziehen Stellung dazu:

  • Die 10-Minuten-Sperre nach der Reaktivierung von Loks aus dem Museum stört und soll aufgehoben werden.
    Antwort: Die Sperre können wir aus einem einfachen Grund leider nicht aufheben. Wenn Loks ganz ohne Sperre zwischen Museum und Städten verschoben werden könnten, wäre es möglich, sie zu teleportieren. Das würde sich stark auf Balancing und Fairness des Spiels auswirken. Spieler könnten beispielsweise quer über die Karte zu einer anderen Stadt springen, um dort kurzfristig an einem Wettbewerb teilzunehmen und danach wieder ganz woanders Waren zu fahren. Außerdem könnte man so lange Leerfahrten oder nicht lukrative Fahrten überspringen.
    Erklärung: Lok fährt von A nach B, wird ins Museum gestellt und dann bei A wieder zurück auf die Karte gesetzt. Das hätte geringere Fahrzeit zur Folge.
  • Stadtfahrer erzielen zu geringe Einnahmen mit den Personentransporten (holen in nächster Stadt Passagiere ab). Für lange Strecken hingegen gibt es zu viel Geld.
    Antwort: Hier haben wir bereits einige Anpassungen vorgenommen. Der Unterschied ist allerdings auch nicht ganz ungewollt. Wenn viele Spieler die gleiche Strecke fahren, macht man dort weniger Geld. Wenn aber nur ein Spieler eine Strecke alleine bedient, sind die Einnahmen hoch. Taktisches Vorgehen mit dem Einsatz der Loks (auch beim Fahren von Stadtwaren) soll also belohnt werden. Genauso wie der hohe Aufwand zum Ausbau eines großen Schienennetzes. Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt.
  • Personenloks sollen zusätzlich zu Güterloks erwerbbar sein und nicht die gleichen Slots im Lokschuppen belegen. Insgesamt sollte also Platz für noch mehr Loks sein.
    Antwort: Auch eine solche Änderung hätte sehr starken Einfluss auf das Balancing. Während man sich jetzt zwischen diesen beiden Loktypen entscheiden muss und so auch eine bestimmte Spielweise festlegt, würde eine Trennung der Slots dafür sorgen, dass alle Spieler permanent beides einsetzen würden. Man müsste also gar nicht mehr die Entscheidung treffen, ob man Personentransporte fahren möchte. Man würde es einfach tun, weil die Loks sowieso vorhanden sind. Dadurch hätte jeder Spieler auch mehr Geld zur Verfügung, was sich auf alle anderen Aspekte des Spiels auswirken würde. Ein Anheben der erwerbbaren Loks würde sich darüber hinaus bei der Performance des Spiels bemerkbar machen.
  • Es soll mehr Personenloks pro Epoche geben. Zumindest zwei.
    Antwort: Diesem Wunsch kommen wir gerne nach! Die Idee zu mehr Personenloks stand sogar bei der Entwicklung schon im Raum. Gebt uns ein bisschen Zeit dafür.
  • Die Forschung ist mit den Personentransporten zu schwer geworden – man schafft es nicht die Personenlok, die beste Güterlok und die Kupplung zu erforschen.
    Antwort: Mit dem frühzeitigen Ausbau des Labors ist man hier gut aufgestellt. Mit den Personentransporten kann man zudem auch sehr viel Geld verdienen, was den Ausbau erleichtert oder die Kosten nachher wieder einspielt.
  • Die Wartezeiten bei Personentransporten sind zu hoch. Diese können auch nicht beeinflusst werden.
    Antwort: Zu diesem Punkt wird es diesen Sommer eine kleine Neuerung geben. Lasst euch überraschen! 😉

Falls ihr weitere Wünsche und Anregungen für Rail Nation habt, werft doch mal einen Blick in unser Forum. Hier könnt ihr eure Ideen vorstellen und mit anderen Spielern diskutieren:
Zum Forum

Gute Fahrt

Euer Rail Nation Team

22 thoughts on “Feedbackauswertung zu Personentransporten

  1. Здравствуйте ! Пожалуйста ,не вводите карьерный локомотив на США ! Не нужно этого делать ,дайте шанс подышать спокойно без этого ,его вполне хватает на классике !!!
    Спасибо .

  2. Die Sperre von 10 Minuten macht absolut keinen Sinn. Ganz ehrlich RN, das ist einfach nur eine Ausrede.

    Es wäre eine total simple Lösung sich ganz einfach zu merken WO die Lock ins Museum gestellt wurde. Wenn sie in München steht und ich sie in München haben möchte, sollte das maximal eine Minute dauern. Dabei verliert man nicht zu viel Zeit, es ist aber auch nicht instant. Und wenn ich die Lock in München im Museum stehen habe, sie dann aber in Madrid haben möchte, dann kommt halt ganz einfach die Streckenlänge als Cooldown oben drauf.

    Das ist NATÜRLICH nicht „mal eben so“ implementiert, da es sehr wahrscheinlich einen Umbau eurer Logik erfordert, allerdings hebelt es alle Gründe aus, welche ihr als Gegenargument angebracht habt.

  3. Die 10-Minuten-Sperre : Die Argumente die Sperre drin zu lassen sind einleuchtend. Aber trotzdem könnte man den Spielern etwas entgegen kommen, indem man die Sperre nicht permanent macht, sondern das man einmal in einer Stunde und nur in der Heimatstadt jeden Zug ohne Verzögerung in das Museum, oder aus dem Museum holen kann. So ist eine schnelle Umstellung beim Aufstieg oder wenn die Personen voll sind möglich. Man könnte das auch per Lose-Gutschein realisieren, oder so das jeder nur 2 mal Pro Tag so eine Schnellumstellung machen kann.
    Ich denke das ist für das Balancing doch noch ok. Beim Goldeinsatz wird das Balancing ja doch noch viel mehr gestört.

  4. Hello Prime Antares, I’ll forward your feedback about these situations to our game designers however, I’m not able to say if or when this will be adjusted or not in a future update. Thank you for your feedback and helping us improve our game.

  5. Hi,
    Additional balance comments:
    1. Hauling Passengers brings more prestige – you can be a top hauler in two cities, getting prestige twice more than cargo hauler
    2. Revenue on hauling passengers between two closest cities is very low, so volunteer helping city in this way impacts own profit significantly
    Can this be somehow adjusted?

  6. Hello Trainaholic, I’ll also forward your suggestion about splitting the tech tree between passengers trains and cargo trains. Thank you for your suggestion.

  7. I appreciate you passing it on to the game designers MrsGore. And yes I understand there is a process to decide whether a suggestion comes to life or not in a game.

    The other thing I hope the team is considering is splitting the tech trees between passenger trains and cargo trains, Passenger trains are valid any era and don’t require any coupling technology and should address the not enough time to get everything concern.

    I was surprised this wasn’t touched upon in your response, but it bothers a fair number of us doing pax hauls is the underwhelming upgrades, very modest for the relatively high research points. There is little difference between the upgrades from era 1 to 3. I do hope future iterations introduce upgrades worth their RP

  8. Hello Trainaholic, I’ll forward your suggestion to our game designers however, I’m not able to say if or when this will be implemented or not in a future update. Thank you for your feedback and suggestion and helping us improve our game.

  9. Hello Steve Mollett, to which exact issues are you referring to? Unfortunately not all issues can be fixed as soon as they get reported, sometimes the process is more complex than it seems.
    It’s necessary to reproduce the bug, to create a fix, to test the fix, release it on a test server and see if it’s working, to finally release it on the live servers. Sometimes there aren’t any workarounds to the issues being reported it’s necessary to wait on a fix.
    Thank you for your feedback on this matter.

  10. Stimmt, das wäre eine Lösung. Es wäre schön, wenn die Entwickler sich zu dieser Option äußern, denn das Teleportieren wäre dadurch auch verhindert. Somit wäre dies tatsächlich kein Kompromiss, sondern eine echte Problemlösung, bei der alle Seiten komplett zufrieden sind.

  11. Ganz ehrlich? Nein

    Ich spiele schon geraume Zeit Railnation und habe schon einiges an Strategien ausprobiert. Es existiert eine beste Lok für jede Epoche. Man multipliziert Anzahl der Waggons mit der Maximalgeschwindigkeit und teil durch die Anzahl der notwendigen Slots. Diesen Wert vergleicht man. Dazu kann man die durchschnittliche Streckenzahl und die Wartezeit heranziehen, um Beschleunigung und das Verhältnis Waggons zu Geschwindigkeit gewichtend mit einzubeziehen. Und dann kommt bei den jetzigen Loktypen ein jeweiliger Epochenfavorit heraus, ganz unabhängig von der Spielweise.

    Und was die Kupplung angeht, die ist vielleicht nicht notwendig, aber ohne, rutscht man bis zum Endspiel immer weiter ab, jedenfalls als Stadtfahrer.

    Der Grund ist einfach: Mit der Kupplung spart Forschungspunkte, weil man die ersten Loks der nächsten Epoche nicht upgraden muss.

    Mein Fazit: Trotz dauerhaftem +Acc und mindestens 6 h Spielzeit pro Tag musste ich mein Labor auf Anschlag (25) ausbauen, um in jeder Epoche die Personenlok, die beste Güterlok und die Kupplung zu schaffen. Es war so oder so auch nur mit Sofortausbau Gutscheinen möglich, den Epochenbonus so zu kaufen, dass die letzte Stufe Lokschuppen davon bezahlt wurde.

    Und in Epoche 6 hat es nicht mehr gereicht, weil ich mein Labor nicht weiter ausbauen konnte, aber da wars auch nicht nötig, denn der Linwurm ist ja praktisch die beste Lok.

    Kann sein, dass es alles ganz einfach ist, wenn man stur Profit fährt. Das führt aber zu entsprechend weniger kooperativem Spiel und wir wissen alle, dass man nur mit Kooperation ins Endspiel kommt.

  12. Re: Museum, is it possible that building could be added as a train station upgradable building that could solely be responsible for capacity (instead of the station concourse) and offer shortened suspension time, reducing it by 30 seconds down to 3 minutes (5 if 3 would still be considered unfair) when maxed upgraded

  13. Well obviously you don’t listen to your players. You didn’t offer alternatives to fix any of the problems most people pointed out you just said oh we can’t do that. This is why population is plummeting on pretty much every server.

  14. 1. sollen ja Spieler belohnt werden, die sich einen +Acc leisten. Und das kann man fast einen ganze Spielrunde auch ohne Gold kaufen zu müssen. Ich spiele meistens ohne +Acc, das ist viel spannender (und ich spiele auch max. 1 Std. am Tag)
    2. Wer bestimmt denn welche Lok die beste ist? Ich z.B. habe je nach Spielausrichtung immer andere Loks die mir wichtig sind
    3. Wozu braucht man die Kupplung? Wenn man es schaft ok, wenn nicht auchgut. Ich bin ein erfahrener Spieler und spiele fast immer ohne Kupplung. Vielleicht solltest du mal eine neue Taktik ausprobieren oder einfach mal versuchen ohne Alles (Kupplung, +ACC) auszukommen ^_^ Ich stehe da jedem mit Rat und Tat gerne zur Seite, sucht mich auf Drehgestell oder bei den Skandinaviern

  15. LOL… dann müsste ich ja bei jeder Verlosung weltweit automatisch mit dabei sein ohne auch nur im Geringsten etwas dafür zu tun. Mal etwas nachdenken bitte. Es kann ja nur verlost werden an Leute, die auch mitmachen. Und mitmachen kann nur der, der sich da wo verlost wird auch angemeldet hat.

  16. Hmmm… offensichtlich hab ich was übersehen. Die meisten Argumente sind ok, abgeblockt wird nix und geantwortet werden kann ja nur auf Vorschläge und Fragen, die tatsächlich auch gestellt werden.
    Also ausnahmsweise mal NICHT RN die Schuld zuweisen wenn jemandem Einiges fehlt. Man hätte ja selber was schreiben können, hinterher zu kritisieren zeugt von Unverstand und ’nur rummeckern wollen‘, anstatt konstruktiv mitzuarbeiten

  17. Wieso wurde diese Umfrage nur auf Facebook gemacht und nicht per mail an alle was deutlich sinnvoller und repräsentativer gewesen wäre ?
    wieso wird hier alles abgeblockt obwohl es gewünscht wird ??

    Die Wartezeit beim Museum sollte statt 10 Minuten auf 5 Minuten verringert werden oder gar wieder gänzlich aus dem Spiel entfernt werden, damit jeder Spieler Personen- und Güterzüge zeitgleich fährt und nicht andauernd hin und her wechselt.

  18. in Epo 1, 3 + 6 sind ohne Goldeinsatz (mindestens ständiger +-Acc) Perso-Lok + beste Lok mit allen Upgrades + Kupplung nicht zu schaffen, es sei denn man sitzt 24/7 am PC + fährt jeden FP-WB mit. Das kann nicht Sinn eines fairen Spiels sein.

  19. Das mit der 10-minütigen Wartezeit ist doch ganz einfach: Wenn eine Lok ins Museum gestellt wird, ist sie 10 Minuten gesperrt. Nachher erolgen Reaktivierungen ohne Verzögerung. Alle sind happy.

  20. Ich finde trotzdem, dass man den Umstieg von Personenzügen auf Güter bzw. umgekehrt nur in der Heimatstadt und dann OHNE Wartezeit ermöglichen sollte. Mir geht es jedenfalls so, dass ich oft überlege weiter Profit zu fahren, anstatt auf Paxe umzusteigen. Zeitweise verliert man durch den Umstieg mit Wartezeit bis zu 30min. Ohne Plusacc wird daraus noch eine wilde Klickerei, die sich nicht lohnt. Auch die Wartungskosten sind durch die Persos überdurchschnittlich hoch (verdoppelt). Treue Stadtfahrten mit pünktlichem Wechsel (Paxe/Güter) werden durch hohe Kosten abgestraft und ohne Plus in Lvl 5+6 fast unmöglich,

  21. Schade das hier die Mitspieler mit zweierlei Mass gemessen werden.
    Nicht jeder besitzt ein Facebook-Konto und kann dort einen Kommentar schreiben. Diese Mitspieler nun von der Verlosung auszuschließen finde ich unfair.

  22. Komisch Eure Umfrage wenn die meisten Kritikpunkte abgeblockt werden und gegenteilige Argumente gesetzt werden. Wo war denn der Sinn dieser Umfrage?

Schreibe einen Kommentar