Blog

Personentransporte und Museum endlich im Spiel

Zwei der meist gewünschten Features haben es nun endlich ins Spiel geschafft: Personentransporte und das Museum!
Freut euch auf mehr Vielfalt, mehr Realismus und neue taktische Möglichkeiten.
In diesem Blogpost stellt Euch Game Designer Bruno das Feature vor und verrät euch, wo ihr es schon jetzt testen könnt!
Personenzug im Browsergame

Personentransporte – Die Regeln

Eisenbahnspiel Passagierzüge

  • Ab Stufe 5 fordern Städte Passagiere an, die auch für den Stadtaufstieg benötigt werden. Die Zahl der benötigten Passagiere steigt mit jeder Stufe der Stadt weiter an. Zusätzlich werden weiterhin vier Waren für den Stadtaufstieg benötigt. Passagiere unterliegen natürlich nicht dem Stadtverbrauch.
  • Passagiere können nur von speziellen Personenzügen transportiert werden. Ihr könnt in jeder Epoche einen neuen Personenzug erforschen und kaufen. Zusätzlich gibt es einen Bonus-Personenzug in der Lotterie zu gewinnen. Personenzüge werden immer direkt mit Waggons ausgeliefert. Die Kapazität der Loks kann durch Upgrades erhöht werden. Die Personenzüge fahren im Allgemeinen etwas schneller als die Güterloks.

Fahrpläne für Personenzüge im Spiel setzen

  • Passagiere können nur von Stadt zu Stadt transportiert werden. Ihr müsst also mindestens zwei Städte an Euer Streckennetz angeschlossen haben. Ein Fahrplan kann aus maximal zehn Stationen bestehen. Es ist möglich, Passagiere in eine Stadt zu bringen und dort gleich wieder neue Passagiere mitzunehmen.
  • Die Spieler, die die meisten Passagiere am Ende des Tages in eine Stadt gebracht haben, erhalten Prestige. Wird die Anzahl der benötigten Passagiere erreicht, gibt es erneut Prestige für die besten Transporteure. Danach wird bis zum Stadtaufstieg kein Prestige mehr für Lieferanten von Passagieren verteilt.

Eisenbahnspiel Passagiere

  • Die Prämie für Personentransporte wird für jede Strecke gesondert berechnet. Insgesamt gibt es 2.450 verschiedene Prämien, die sich einmal pro Stunde ändern. Die Höhe der Prämie hängt dabei von der Entfernung zweier Städte und der Auslastung der Strecke ab. Für die Berechnung der Auslastung spielen auch die Stufen der Städte eine Rolle. Es lohnt sich, Strecken zu bedienen, die sonst niemand auf dem Schirm hat.
  • In den Bahnhöfen entstehen Wartezeiten. Werden viele Passagiere in einem Bahnhof abgeholt steigt die Wartezeit. In Städten höherer Stufen können mehr Passagiere zeitgleich abgeholt werden.
  • Es gibt Wettbewerbe, bei denen Passagiere in die Städte gebracht werden müssen. Beim Bonuslok-Wettbewerb könnt ihr dann die Personen-Bonuslok gewinnen. In den Stadtwettbewerben müssen nun auch Passagiere transportiert werden. Koordination ist gefragter denn je.
  • Ein neuer Titel wird dem Spieler verliehen, der an einem Tag die meisten Passagiere transportiert. Zwei neue Orden mit zahlreichen Abstufungen erwarten euch ebenfalls.
  • Ihr solltet die Bahnhofshalle (begrenzt Anzahl an Personenzügen) ausbauen, wenn ihr euch auf Personentransporte spezialisieren möchtet.
  • Im Endspiel müsst ihr erneut viele Passagiere in die Metropole bringen, um euch den Sieg sichern zu können. Sie sind nicht vom 12er Tausch betroffen, können also über die gesamte Dauer des Endspiels transportiert werden. Sie eignen sich perfekt als Offline-Ware.

Museum

Da es bei den Personentransporten vorkommen kann, dass sie zwischendurch weniger wichtig werden können (z. B. wenn benötigte Anzahl bereits erreicht ist), haben wir uns entschlossen, ein weiteres, lange gewünschtes Feature einzubauen: Das Museum!

Eisenbahnspiel Museum

Im Museum könnt ihr Loks zwischenparken, die ihr gerade nicht braucht, später aber wieder wichtig werden könnten. Das ist v. a. bei den Personenloks, aber auch bei sehr unterschiedlichen Güterloks von Vorteil. Ihr könnt z. B. schnelle Loks einsetzen, um an einem Wettbewerb in einer weit entfernten Stadt teilzunehmen, dann aber wieder auf Loks mit hoher Zugkraft wechseln, wenn ihr lange Wartezeiten bei den Stadtwaren habt.

Die Kapazität des Museums hängt vom Ausbau des Lokschuppens ab. Bei Lokschuppen-Stufe 10 könnt ihr z. B. 24 Loks besitzen, von denen allerdings nur 10 eingesetzt werden dürfen. Ihr könntet also 10 Loks fahren lassen und 14 weitere im Museum stehen haben. Diese könnt ihr dann jederzeit untereinander tauschen.
Ihr könnt entscheiden, wo die Loks aus dem Museum auftauchen sollen, wenn ihr sie reaktiviert. Sie bleiben dann zehn Minuten in der ausgewählten Stadt stehen, bevor sie tatsächlich losfahren. Einen Fahrplan könnt ihr ihnen sofort zuweisen. Die Zehn-Minuten-Sperre verhindert, dass Spieler ihre Loks ‚beamen‘ können und somit Leerfahrten überbrücken können.

Und jetzt: Viel Spaß mit den Personentransporten!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *