Die Personenzüge kommen!

Das nächste große Rail Nation Update kündigt sich an: Schon bald wird es auf neu startenden Servern Personenzüge geben!

Game Designer Bruno hat euch schon erklärt, wie das Feature funktioniert, heute präsentieren wir euch die neuen Züge der ersten drei Epochen.

GNR Stirling Single Eisenbahnspiel

Erste Epoche

Eine alte englische Lady macht den Anfang: Die Class 1 Stirling Single der Great Northern Railway wurde von 1870 bis 1875 gebaut. Auffälligstes Merkmal waren die acht Fuß (2,44m) großen Räder der einzigen angetriebenen Achse. Die Lok nahm 1895 am Great Race to the North teil, bei dem die beiden englischen Eisenbahngesellschaften GNR und LNR um die schnellste Verbindung von London nach Aberdeen  kämpften. Die Loks erreichten dabei Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 100 km/h.

Englische Personenzuglok

Die Bonuslok der ersten Epoche kommt aus Schweden bzw. Dänemark. Die SJ F wurde in Schweden nach dem Vorbild der Württembergischen C entworfen. Sie war die stärkste schwedische Dampflok. Nachdem die Elektrifizierung in Schweden bereits 1933 begonnen wurde und schon 1936 alle Hauptstrecken elektrifiziert waren, hatte sie ihr Einsatzgebiet verloren. Die verbleibenden Loks wurden nach Dänemark verkauft. Dort waren sie so erfolgreich, dass noch 1942 25 weitere Exemplare nachgebaut wurden.

In Dänemark war sie bis 1970 im Einsatz, unter anderem zogen zwei als DSB E eingereihte Loks 1972 den Beerdingungszug für König Frederick IX.
Schwedische Dampflok

Zweite Epoche

In Deutschland wurden in den Dreißiger Jahren bereits die ersten Dieselloks eingesetzt, sodass sich die Hersteller von Dampfloks unter Druck gesetzt sahen. Der Henschel Wegmann Zug war eine Kooperation des Lokhersteller Henschel mit dem Waggonhersteller Wegmann. Zusammen wollte man zeigen, dass auch Dampfloks in der Lage waren, modernen Schnellverkehr leisten zu können. Die Baureihe 61, die zu diesem Zweck konzipiert wurde, erreichte auch Höchstgeschwindigkeiten von über 175 km/h. Allerdings lief die Lokomotive extrem unruhig, was sich sogar auf die Waggons übertrug. Daher setzte man den Zug auf der Strecke Berlin – Dresden ein, wo keine Geschwindigkeiten über 135 kmh/h erforderlich waren. Die Strecke bewältigte der Zug in einer Stunde und 40 Minuten und damit bis heute schneller als jeder andere Zug auf dieser Strecke.

Henschel Wegmann Zug

Henschel wandelte das Konzept der Lok noch einmal ab, um eine bessere Laufruhe zu erreichen. Dennoch blieb der Henschel Wegmann Zug ein Einzelstück – die Kosten der Lokomotiven waren zu hoch, zudem waren die Dieselschnelltriebwagen erfolgreicher. Die zweite Lok wurde zur Spenderlok: Das Laufwerk und die Außenzylinder wurden für den Bau der DR 18 201 verwendet. Die 18 201 ist heute die schnellste betriebsbereite Dampflok der Welt.

Milwaukee Road Class 7

Die Bonuslok der zweiten Epoche stammt aus der goldenen Ära der Dampflokomitiven in den USA. Die Milwaukee Road Class F7 Lokomotiven gelten nach Fahrplänen als die schnellsten Dampflokomotiven der Welt. Ein französischer Reporter maß im Zug Geschwindigkeiten von 201 km/h, auf einem sieben Kilometer langem Abschnitt maß er eine Durchschnittsgeschwindigkeit von über 190 km/h. Überraschend ist es, das die Lokomotiven niemals einen offiziellen Rekordversuch unternahmen. So bleibt dieser Rekord bis heute bei der LNER Class 4 Mallard, die bei uns als Baureihe für den Eber verfügbar ist.

Dritte Epoche

In der ersten Dieselepoche steht der TEE für euch bereit. Der Dieseltriebwagen der Baureihe VT 11.5 bzw. 601 wurde für den Einsatz im grenzübergreifenden Verkehr entwickelt. Die komplette Neuentwicklung bedeuteten einen großen Sprung in der Technik und beim Reisekomfort. Die Züge waren in ganz Europa unterwegs und begleiteten die Einführung der Intercities.

Trans-Europa-Express im Zugspiel

Die Bonuslok der dritten Epoche ist die als Fliegender Hamburger bekannt gewordene Baureihe DR 877. Bei seiner Einführung auf der Route Berlin Hamburg stellte er damals die schnellste Bahnverbindung der Welt her. Zudem war es der erste Dieseltriebwagen der Deutschen Bahn und leistete einen wichtigen Beitrag, die Überlegenheit der Dieselloks zu zeigen.

Lokomotive Fliegender Hamburger in Farbe

Die Personenzüge der Epochen 4 bis 6.

Die Personenzüge könnt ihr schon jetzt auf dem PTR testen und schon bald auf neu startenden Spielrunden entdecken!

Schreibe einen Kommentar