Das Endspiel Balancing Update

Eisenbahn Browsergame Endgame
Liebe Eisenbahnfreunde,

wir haben die Gelegenheit des aktuellen Updates genutzt und einige Änderungen am Endspiel vorgenommen. Dabei sind wir insbesondere auf Eure Wünsche aus dem Forum eingegangen. Das Update wird auf laufende Spielrunden aufgespielt. Euer nächstes Endspiel enthält also bereits folgende Änderungen:

Startabstände

Um allen Städten im Endspiel eine Chance auf den Stadtsieg zu geben und um Euch nicht mitten in der Nacht ins Endspiel starten zu lassen, haben wir die Startabstände halbiert. Pro Rang und Stufe Rückstand auf die führende Stadt beträgt die Startverzögerung nur noch 30 Minuten (vorher eine Stunde).

Bei einem Start der ersten Metropole um 14 Uhr, sollten i. d. R. alle Metropolen noch am selben Tag ins Endspiel starten. Durch die geringere Lagergröße der weiter hinten platzierten Metropolen, ist auch für diese noch alles drin.

Lagergröße und Verbrauch

Bislang war es bei vielen Waren möglich, diese komplett in einer Stunde zu liefern, bevor die Neuberechnung der Betriebe stattgefunden hat. Mit dem Update werden wir die Lagergröße der Metropolenwaren im Endspiel verdoppeln. Dadurch werden weniger Waren vor der Neuberechnung durchgefahren werden können. Bei nahe gelegenen Betrieben wird es dennoch weiterhin möglich bleiben. Mehrere Waren pro Stunde durchzufahren, wird ebenso deutlich erschwert.

Da wir das Endspiel nicht massiv verlängern möchten, reduzieren wir den Grundverbrauch von vorher 15% auf jetzt 5%. Waren, die nicht innerhalb einer Stunde geschafft werden, können nun etwas schneller als zuvor durchgefahren werden. Der endgültige Verbrauch setzt sich zusammen aus:

  • Grundverbrauch (5%)
  • Anzahl der aktiven angeschlossenen Spieler (mehr Spieler – höherer Verbrauch)
  • Anzahl der vollständig gelieferten Waren im Verhältnis zur Dauer des Endspiels (viele Waren in kurzer Zeit geliefert – hoher Verbrauch)
  • Beim dritten Punkt wird nun die Gesamtdauer des Endspiels als Bezugszeit genommen. Früher war das die Zeit, die sich die jeweilige Metropole bereits im Endspiel befand. Dadurch haben später startende Metropolen zunächst einen niedrigeren Verbrauch und können dadurch schneller aufholen.

Prestige

Das Prestige für Endspiellieferungen kürzen wir um 25%. Wir wollen zwar, dass sich im Endspiel noch etwas in der Rangliste tun kann, aber es soll nicht so sein, dass man fast die Hälfte des Prestiges in nur etwa 3% der Spieldauer erlangen kann. Das Gesellschaftsprestige wird ebenfalls um 25% reduziert.

12er Tausch

Eine weitere Änderung sollte vor allem den Gelegenheitsspielern zu Gute kommen: Erledigte Waren werden nicht sofort ersetzt. Erst wenn alle zwölf Waren erledigt wurden, erfolgt der Warenaustausch. Dabei werden alle zwölf Waren auf einen Schlag ersetzt. Gelegenheitsspieler haben somit die Möglichkeit, alle Waren zu fahren, auch wenn sie nur wenig online sein können. Züge, die bereits erledigte Waren fahren, bleiben nicht stehen, sondern fahren bis zum Warenaustausch weiter und können dabei noch Lieferprämien erzielen. Das Prestige wird weiterhin dann verteilt, wenn die Ware komplett geliefert wurde.

Das neue RTS

Mit der Einführung des neuen RTS wurden weitere wichtige Änderungen vorgenommen:

  • Performance
    Der wichtigste Punkt wird die Performance sein. Alle Berechnungen im Spiel wurden von Grund auf neu programmiert, um die Server zu entlasten. Dies sollte v. a. im Endspiel zu deutlichen Verbesserungen führen, weil hier die Serverlast besonders hoch ist.
  • Prestigebonus für Stadtsieg
    Zusätzlich wird es einen Prestigebonus für Spieler geben, deren Heimatstadt das Endspiel gewinnt. Für Spieler, die die siegreiche Metropole an ihr Streckennetz angeschlossen haben, wird es einen kleineren Prestigebonus geben. Spieler, die sich besonders für ihre Stadt reinhängen, werden somit auch individuell belohnt.

Alle Änderungen, die mit dem neuen RTS eingeführt wurden, findet ihr hier noch einmal genau beschrieben.

Viel Spaß im Spiel wünscht
Bruno

5 thoughts on “Das Endspiel Balancing Update

  1. Mein lieber CM Tomson,

    woher sollte der TE das bitte wissen? Siehst du hier irgendwo ein Datum? Ich jedenfalls nicht… Wäre vielleicht zu überlegen, ob ihr das zukünftig ändert – dann muss sich niemand mehr über längst vergangene Themen aufregen und kann dann seinen geballten Ärger daraus konzentrieren, wo es angebracht ist: auf die aktuellen Probleme (gibt ja genug)…

    Grüße, Ariana

  2. ich denke mal das prestige wird nur gekürzt damit wieder gelder in die kasse fliessen . anstatt mal zu schauen das neue spieler kommen und verbesserungen aus 2014 übernommen werden können, macht man genau das gegenteil . nämlich das spiel uninteressanter . so könnt ihr keine spieler halten noch neue gewinnen .
    mein fazit daraus ich spiele die nächsten zwei runden nicht mehr und kanns den unzufriedenen nur nahelegen das gleiche zu tun .

    trotz das ich das spiel seid anfang an schon spiele nötigt man uns ja schon fast dazu !!!

    nen angenehmen abend den erfindern und verantwortlichen

Schreibe einen Kommentar