Das Endspiel mit dem neuen RTS

Das erste Endspiel mit dem neuen RTS steht an. Und wir sind gut vorbereitet. Änderungen am Screen Design versorgen euch schneller mit den wichtigsten Infos und verringern die Serverlast, wenn das Endspiel startet.

Auf dem öffentlichen Testserver wurde das neue Endspiel bereits getestet. Die Performance war trotz der großen Userzahlen deutlich verbessert. Hier erfahrt ihr alles, was ihr über die Änderungen wissen müsst!

Endspiel im Eisenbahnspiel

Der große Ansturm zum Endspiel

Zum Start des Endspiels legen alle Rail Nation Spieler nochmal richtig los. Die Anfragen, die unsere Server bearbeiten müssen, steigen ungefähr um das Zehnfache. Alle wollen dabei sein, wenn es um die Wurst und 47 weitere Waren geht. Jeder will seine Züge sekundengenau timen, um das Optimum zu erreichen. Die Kombination aus vielen Spielern, dem intensiven Gameplay und geänderter Serverarchitektur hat das alte RTS in die Knie gezwungen.

Das neue RTS ist wesentlich leistungsfähiger, aber auch hier mussten wir darauf achten, einzelne Systemkomponenten nicht zu überlasten. Um die Serverlast zu verringern, haben wir uns das Spielerverhalten genau angesehen. Welche Daten sind für die Spieler am wichtigsten? Was muss man immer im Blick haben, um seine Fahrpläne schnell setzen zu können? Wir haben die Metropoleninfo auf der Karte optimiert, um euch genau diese Informationen bereitzustellen. Damit ersparen wir euch und den Servern einige Klicks.

Das Wichtigste schon vor dem Klick erkennen

Auf der Karte erkennt man jetzt:

  • Stand der Stadt: Wie viele der 48 Waren wurden bereits geliefert?
  • Eigene Lieferungen: Welche der angeforderten Waren hat man bereits geliefert?
  • Zeit bis zum nächsten Warenverbrauch der Stadt
  • Zeit bis zur nächsten Auslastungsberechnung der Fabriken
  • Benachrichtigung über neue Forenbeiträge – ein Klick auf das Icon führt direkt ins Stadtforum

Nach dem Endspiel-Test haben wir euer Feedback eingearbeitet: Die gelieferten Tonnen werden auf vielfachen Wunsch wieder im Tooltip sichtbar sein. Bugs, die unsere PTR Spieler während des Tests gefunden haben, wurden natürlich ebenfalls behoben.

Neue Übersichten für die Metropolen

Alle Daten im Endspiel
Das Layout des Metropolenscreens haben wir ebenfalls angepasst:

  • Der Metropolenscreen und der „Mehr Info“ Screen sind jetzt zusammengefasst
  • Alle Waren auf einem Screen: Was ist schon geschafft, und wer hat welchen Beitrag geleistet?
  • Welche Gesellschaft hat welche Mengen gefahren?
  • Welcher Spieler hat sich wie viel Prestige gesichert?

Balancing Änderungen: Mehr Spaß mit längerem Endspiel!

Um auch beim Endspiel erfolgreich mitspielen zu können, ohne 24 Stunden am Tag eingeloggt zu sein, haben wir Feintuning betrieben. Einige Änderungen im Ablauf erlauben es auch Gelegenheitsspielern, eine wichtige Rolle im Kampf um den Sieg der schnellsten Metropole zu spielen:

  • Größere Lager: Es müssen pro Ware deutlich größere Mengen in die Metropolen gefahren werden.
  • Warentausch im 12er-Pack: Erst wenn alle 12 Stadtwaren gefahren sind, gibt es 12 neue.
  • Die Loks fahren weiterhin erledigte Stadtwaren und erwirtschaften Profite für Wartung und neue Waggons (bis es zum 12er Tausch kommt).
  • Prestigebonus für die siegreiche Metropole:
    • 10.000 Prestige für Spieler, deren Heimatstadt das Endspiel gewinnt
    • 5.000 Prestige für Spieler, die die siegreiche Metropole angeschlossen haben
    • die Heimatstadt kann im Endspiel nicht mehr geändert werden

Jetzt aber auf die Gleise, fertig, LOS!

One thought on “Das Endspiel mit dem neuen RTS

  1. Hi,
    wo kann man denn die unterschiedlichen Tonnagemengen sehen ?
    Wie viel Tonnen weniger, wenn man mit geringerem Level startet. Ist das eine feste Größe pro Level ?

Schreibe einen Kommentar