Blog
Dienstag, der 6. Februar 2018

Rail Nation Masters: Die erste Epoche ist vorüber!

Gestern endete nach sieben Tagen Nonstop-Action die erste Epoche von Rail Nation Masters. Die Loks rollen nun emsig durch Epoche zwei den Diesel-Epochen drei und vier mit Volldampf entgegen. Gleich zu Beginn – am Montag, den 29. Januar – zwang der riesige Ansturm der Spieler, die bei Rail Nation Masters mitmischen wollten, unsere Server für die erste Stunde in die Knie. Mit einem solchen Ansturm haben selbst wir nicht gerechnet.

Wir sind hocherfreut über die Teilnahme der Community an Rail Nation Masters. Über 9.000 Spieler aus 97 Ländern aus aller Welt sind in Rail Nation Masters aktiv.

Bereits am Morgen des Epochenwechsels zeigte sich, dass auf dem Server von Rail Nation Masters ein deutlich höheres Tempo herrscht als in anderen Runden. Alle 50 Städte, von Rocksdale bis Millton, von Tuffington bis New Cork, haben das maximale Stadtlevel 8 erreicht. Das ist eine herausragende Leistung aller Spieler und Gesellschaften.

An der Spitze der über 1.200 gegründeten Gesellschaften findet sich derzeit die russische Gesellschaft Пожарные Мульты wieder. Ihre Heimatstadt ist Petertown. Ihnen auf den Fersen sind die türkischen Spieler der Gesellschaft THE PLAYERS aus Fort Crow. Die deutsche Gesellschaft Sweetground, mit der Heimatstadt Salt Springs, belegt derzeit den Bronzeplatz.

Bei den Einzelspielern hat sich nach einer Woche GistWarGeneral mit 156.570 Prestige an der Spitze von Rail Nation Masters festgesetzt. Der erfahrene Spieler konnte durch massiven Ausbau seines Bahnhofsgeländes sehr viel Prestige sammeln.

Diese Taktik führt zu kurzfristigem Erfolg – doch wie nachhaltig ist er? Im Laufe der Epochen werden viele andere Spieler ihre Bahnhöfe auf das maximale Level bringen und das Prestige so ebenfalls bekommen. Nun kommt es wirklich darauf an, wie gut GistWarGeneral seine Züge steuert. Bei den Transporten belegt er aktuell lediglich den 13. Platz und Wettbewerbe scheint er nicht zu fahren (Platz 500).

Auf den Plätzen zwei und drei lauern Nidayus (Platz 1 bei Transporten und Wettbewerben) und CЭNTΔUR (Platz 3 bei Investitionen und Sonstiges) auf jede Chance, die sich ihnen bietet.

 

Die zweite Epoche ist nun also in vollem Gange. Der nächste Epochenwechsel findet am Montag, den 12. Februar, statt.

Das bedeutet sechs weitere Tage, um euer Eisenbahnimperium aufzubauen, bevor die Dieselzüge die Einzug auf Masters erhalten.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.